Nokia Lumia 820 und 920 mit Windows Phone 8

von

Nokia Lumia 920

Mit dem Nokia Lumia 820 und 920 will Nokia wieder Erfolge feiern. Die ersten beiden Smartphones der Finnen, die auf dem Microsoft-Betriebssystem Windows Phone 8 laufen, sollen das Unternehmen zurück in die Erfolgsspur bringen.

Mit der ersten Generation der Lumia-Reihe konnte Nokia einen Achtungserfolg erringen. Doch gegen die übermächtige Konkurrenz des Apple iPhone und der Smartphone mit dem von Google entwickelten Betriebssystem Android war für Finnen bislang nicht mehr als ein Marktanteil 15,1 Prozent drin.

Die Ankündigung der Einführung von Windows Phone 8 dürfte ebenfalls ihren Anteil daran haben, dass sich das Nokia Lumia 610, 710, 800 und 900 trotz guter Ausstattung und verhältnismäßig günstigen Preisen nicht so verkaufen wie erhofft. Diese Smartphones der ersten Lumia-Generation bekommen kein Update auf Windows Phone 8, sondern allenfalls eine Verbesserung des Betriebssystem auf Windows Phone 7.8.

Nokia Lumia 920

Nokia Lumia 920Das Nokia Lumia 920 löst das Nokia Lumia 900 als Flaggschiff der Finnen ab und wird in den Farben Gelb, Rot, Weiß und Schwarz erhältlich sein. Das Windows-Smartphone wird je nach Land mit dem schnellen Internet-Standard LTE ausgeliefert. Bei allen Modellen ist jedoch HSPA+ an Bord.

Das Nokia Lumia 920 bietet einen internen Speicher von 32 Gigabyte. Dieser kann jedoch nicht mit Hilfe einer Speicherkarte erweitert werden.

Neben dem brandneuen Microsoft-Betriebssystem Windows Phone 8, dem 2.000 Milliamperestunden (mAh) starken Akku und dem 1,5-Gigahertz-Quad-Core-Prozessor dürfte PureView zu den Highlight des Nokia Lumia 920 zählen.

Diese Kamera-Technologie kommt schon im Nokia 808 PureView zum Einsatz. Das hat mit 41 Megapixeln wohl den derzeit besten Kamera-Sensor auf dem Markt, aber es läuft auf dem in die Jahre gekommenen Nokia-Betriebssystem Symbian.

Nun also kommt PureView beim Nokia Lumia 920 zum Einsatz, allerdings bietet das Windows-Smartphone „nur“ maximal 8,7 Megapixel Auflösung. Dank der „Floating-Lens-Technologie“ zur Bildstabilisierung während der Aufnahme vermag die Kamera des neuen High-End-Smartphones fünf Mal mehr Licht einzufangen als vergleichbare Konkurrenzmodelle – und das ohne Blitzfunktion. Damit ermöglicht das Nokia Lumia 920 laut Hersteller das Festhalten klarer, heller Bilder und Videos bei Innenaufnahmen, ungünstigen Lichtverhältnissen und auch nachts.

Zur Ausstattung des Nokia Lumia 920 gehört auch die neueste Anwendung aus Nokias Location-Suite, nämlich der Nokia City-Kompass. Bei der Nutzung dieser Augmented-Reality-Anwendung hält man das Windows-Smartphone so, als ob man ein Foto aufnehmen würde. Umliegende Orte wie Restaurants, Geschäfte oder Hotels erscheinen auf dem Display und überlagern dabei zur zielgenauen Orientierung das von der Kamera erfasste Bild.

Darüber hinaus hat das Nokia Lumia 920 eine verbesserte Version der Navi-App Nokia Navigation an Bord. Wer mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs ist, kann die ÖPNV-App Nokia Bus & Bahn auf seinem Windows-Smartphone nutzen.

Das Nokia Lumia 920 glänzt nach Angaben des Herstellers mit der einer Auflösung, die über der Standard-HD-Auflösung liegt. Dank Image-Motion-Technologie soll das Nokia Lumia 920 gestochen scharfe Bilder liefern und sein 4,5 Zoll großes Display auch unter stärkster Sonneneinstrahlung ablesbar bleiben. Durch der Multi-Touch-Display-Technologie von Synaptics soll man das Windows-Smartphone auch mit dem Fingernagel und sogar mit Handschuhen bedienen können.

Nokia Lumia 820

Das Nokia Lumia 820 läuft zwar auch auf Windows Phone 8, ist im Gegensatz zum Nokia Lumia 920 in der Mittelklasse angesiedelt. Beim Nokia Lumia 820 können Kunden aus den Farben Rot, Gelb, Grau, Cyan, Lila, Weiß und Schwarz wählen.

Das Nokia Lumia 820 wird je nach Land mit dem schnellen Internet-Standard LTE ausgeliefert. Bei allen Modellen ist jedoch HSPA+ an Bord. Anders als das Flaggschiff der Finnen bietet es die Möglichkeit, Oberschalen aus einer breiten Farbpalette auszuwählen und zu wechseln – darunter auch ein Exemplar, das kabelloses Laden ermöglicht.

Ansonsten ähnelt das Nokia Lumia 820 in seinen Leistungsdaten dem Vorgängermodell Nokia Lumia 800. Der Dual-Core-Prozessor ist 1,5 Gigahertz schnell und der Arbeitsspeicher hat eine Kapazität von einem Gigabyte (GB) RAM. Der acht GB große interne Speicher des Nokia Lumia 920 kann jedoch per micro-SD-Karte erweitert werden.

Der neue Start-Bildschirm von Windows Phone 8, der bei Nokia Lumia 820 und 920 zum Einsatz kommt, lässt sich leichter als zuvor gestalten und wieder neu arrangieren. Darüber hinaus stehen bei dem neuen Windows-Betriebssystem neue animierte Live-Kacheln für Echtzeit-Status-Updates bereit.

Dank der Möglichkeit, Inhalte zwischen Windows-Phone-8-Smartphones, Windows-8-basierten PCs und Tablet-PCs oder der Microsoft Xbox einfach zu synchronisieren, können User unabhängig vom jeweils genutzten Endgerät jederzeit auf ihre Dokumente, Musik, Fotos oder Videos zugreifen.

Eine weitere Neuerung von Windows Phone 8 ist der Browser Internet Explorer 10, der sicherer und noch schneller arbeiten soll als sein Vorgäner. Darüber hinaus sind auf Windows Phone 8 die wichtigsten Microsoft Office-Apps zu finden.

© Tariftipp.de, 6. September 2012

 

Wenn dieser Artikel hilfreich für Sie war, empfehlen Sie ihn weiter:

Welcher Prepaid-Discounter ist empfehlenswert? Tariftipp.de vergleicht die besten Handyanbieter mit den günstigsten Preisen für SMS und Telefonie.

...weiter

Welcher Netzbetreiber hat die günstigsten Handytarife für alle Netze? Tariftipp.de vergleicht die All-Net-Flats von BASE, O2, Telekom und Vodafone sowie von Drittanbie-tern wie z.B. 1&1.

...weiter
Kontakt   Impressum/Bildnachweis   AGB/Datenschutz
© 2014 by Tariftipp.de - Alle Rechte vorbehalten.



xxx